DIE SAAT Mais - Erntereport 2019

Auch wenn die Wettersituation 2019 konträr zu jener 2018 verlaufen ist, war heuer ein sehr erfolgreiches Mais-Jahr.

Zumindest für die Sorten von DIE SAAT, die regional wieder mit sehr guten Ernteergebnissen aufwarten können.

Einfach war das Maisjahr 2019 nicht: Der vielerorts kühle und auch nasse Mai hat besondere Ansprüche an die Pflanzen gestellt. Eine langsame Entwicklung und Herausforderungen an den Pflanzenschutz waren die Folge. Die weiteren Niederschläge waren regional sehr unterschiedlich. Auch die Erträge zeigen sich 2019 regional sehr unterschiedlich und oft stark abhängig von der Bodengüte und Bodenbearbeitung.

DieSONJA® DKC4717 (Rz 380): der Stammspieler am Maisacker, auch für das Jahr 2020!

Eine Sorte zeigt sich nun bereits seit Jahren fit für alle Wetterbedingungen: DieSONJA® DKC 4717. Sie ist im nördlichen Trockengebiet Niederösterreichs genauso zu Hause wie im Hochertragsgebiet der Südsteiermark; in den Jahren 2017 und 2018 genauso wie im Jahr 2019. Es ist anzunehmen, dass DieSONJA® DKC 4717 auch in den kommenden Jahren unabhängig von Wetter und Standort stabile Spitzenerträge bringen wird und das bei guter Korngesundheit. Ein Beispiel dafür ist der Landessortenversuch in Bruck an der Leitha (NÖ). DieSONJA® DKC 4717 war auch 2015 im Versuch und hat 2015 den Versuch mit 121% Ertrag zum Versuchsdurchschnitt gewonnen. Im Jahr 2019 heißt der Versuchssieger in Bruck wieder DieSONJA® DKC 4717 – mit 116% Ertrag zum Versuchsdurchschnitt. Um es in der „Fußballer- Sprache“ zu sagen: „DieSONJA® DKC 4717 ist ein Stammspieler auf jedem Maisacker“.

DieSISSY® DKC 5068: Ideal für Hochertragsstandorte

[1573135873952134.jpg][1573135873952134.jpg][1573135873952134.jpg][1573135873952134.jpg]
© RWA
Ein weiterer Ertragsmotor am Maisfeld ist DieSISSY® DKC 5068. Die Sorte (Rz 420) zeigt ein ähnlich stabiles Sortenbild wie DieSONJA® DKC 4717 und rundet das DIE SAAT-Sortiment nach oben ab.
DieSISSY® DKC 5068 ist etwas später in der Reife, sehr ertragsstark, liefert gesundes Erntegut und
ist sehr stresstolerant. Sie ist die ideale Sorte für Hochertragsstandorte. In den DIE SAAT-Praxisversuchen konnte DieSISSY® DKC 5068 2018 am Standort Feldbach (Südsteiermark) einen Ertrag von knapp mehr als 18.000 kg Trockenmaisertrag einfahren. Auch 2019 liegt die Sorte vielfach an der Spitze der DIE SAAT-Versuche und zeigt mit rund 16 t Kornertrag ihr besonderes Leistungsniveau.

Starke Sorten im mittelfrühen Reifebereich: ES SEAFOX und LG 31.256

[1569396050821948.jpg][1569396050821948.jpg]
© RWA
Im mittelfrühen Maissegment sind 2 Sorten zu erwähnen: zunächst ES SEAFOX (Rz 260), eine sehr
frühe, ertragsstarke, zahnmaisbetonte Sorte. ES SEAFOX zeigt auch heuer in den DIE SAAT Praxisversuchen im Alpenvorland mit Erträgen von bis zu 14.000 kg Körnermais trocken eine exzellente Ertragsleistung für die frühe Reife. Zudem besticht ES SEAFOX durch seinen Zahnmais-Charakter, rasche Abtrocknung und niedere Erntefeuchte im Vergleich zu gleich früh eingestuften Hartmais-betonten Sorten. Den Lagerhaus-Sortenversuch im Gebiet Lagerhaus Linden – die „Königsklasse der OÖ Maissortenversuche“, da alle bedeutenden Sorten (22) dieser Region im Versuch stehen – hat 2019, zum 2. Mal in Folge, die Sorte LG 31.256 mit heuer 119,7 % Ertrag relativ zur Standardsorte gewonnen. DieSANTANA® DKC 3623 (Rz 320) erreichte in diesem Versuch mit 116,3% zum Standardmittel den 3. Platz. Keine der DIE SAAT-Sorten war im Versuch unter 105%. Die früheste Sorte von DIE SAAT, ES YAKARI (Rz 230), ist mit 109,5% ebenfalls im Spitzenfeld der Ertragssorten zu finden.

Mittelspäte Ertragsbringer: SIMONE® DKC 4162 und DieSARAH® DKC 3972

[1571728985484251.jpg][1571728985484251.jpg][1571728985484251.jpg][1571728985484251.jpg]
© RWA
2018 hat DIE SAAT erstmals die Sorten SIMONE® DKC 4162 (Rz 360) und DieSARAH® DKC 3972 (Rz
350) angeboten. Beide Sorten haben auch 2019 eindrucksvoll überzeugt. Egal ob im trockenen Osten oder im feuchten Süden Österreichs: SIMONE® DKC 4162 überzeugte mit starken Ertragsleistungen. DieSARAH® DKC 3972 zeichnet sich vor allem im Trockengebiet durch optimale Wassereffizienz, sehr gute Erträge und durch kurzen Wuchs mit ausgezeichneter Standfestigkeit aus.

3 neue, interessante Sorten:

  • GLUMANDA ist eine neue Maissorte im frühen 300-er Reifesegment, die neben einer Verbesserungder Ertragsleistung vor allem durch gute Standfestigkeit besticht.
     
  • Die Sorte INCLUSIV etabliert sich als neue Sorte im Reifesegment Rz ca. 400 mit sehr guten und stabilen Erträgen in den DIE SAAT-Praxisversuchen in Ost und Süd.
     
  • SY ABELARDO (Rz 250) ist ein neuer Hybrid im frühen Körnermaissegment und liefert gute Standfestigkeit, geringe Bruchanfälligkeit und schönes Erntegut.

Bewährte Sorten, die 2019 wieder gute Leistungen brachten:

[1546876103561189.jpg][1546876103561189.jpg][1546876103561189.jpg][1546876103561189.jpg]
© RWA
  • LG 30.179 (Rz 210) ist eine sehr frühe Sorte mit überraschend hohem Kornertrag. LG 30.179 zeigt sich in der Praxis oft früher, als die offizielle Einstufung von Rz 210 erwarten lässt. Damit eignet sich die Sorte für früheste Körnernutzung und auch als 2.Fruchtmais nach frühräumenden Kulturen.
     
  • LG 30.215 ist die Kombisorte mit Rz 250. LG 30.215 liefert stabil hohe Körnermaisleistungen über viele Jahre und eine sehr gute Verdaulichkeit als Silomais.
     
  • LG 30.273 (Rz 290): Die Hartmaiskomponente bringt ein hohes Hektolitergewicht in der Ernteware. Die Sorte zeigt eine exzellente Kolbengesundheit (Kolbenfusariumtoleranz), damit eignet sich LG 30.273 ganz besonders als CCM-Sorte bzw. für die Schweinemast.
     
  • DieSAMBA® DKC 3711 (Rz 290) ist ein Körnermais, der als reiner Zahnmais auch auf schweren, kühleren Böden besonders gut funktioniert.
     
  • DieSIBILLE® DKC 4569 (Rz ca. 380) ist die Praxissorte von DIE SAAT. Sie ist kompakt im Wuchs, sehr gut standfest und zeigt sich vor allem in den DIE SAAT-Praxisversuchen als sehr ertragsstarke Körnermaissorte. Die Trockenheitstoleranz südlich der Alpen ist besonders hervorzuheben.
     
  • DieSTEFANIE® DKC 5141 (Rz 450): Ausgezeichnete Kornertragsleistung, sehr hohe und vor allem gesunde CCM- und Silomaiserträge und eine sehr gute Korngesundheit zeichnen sie aus. Eine sehr interessante Sorte für das Trockengebiet, Übergangslagen und das Feuchtgebiet in Österreich.
12.11.2019
Autor:
Ing. Ernst Lehrbaum - Teamleitung Mais