Feldvögel Pluss – Futter und Lebensraum für Wildtiere

Biodiversität ist für DIE SAAT kein leeres Schlagwort. Seit 2021 vervollständigt die neue Mischung „FeldvögelPluss“ das Ackergrün-Sortiment.

Diese neue Saatgutmischung füllt eine Lücke sowohl bei den Wildäsungsmischungen als auch im Begrünungssegment. Speziell zusammengesetzt ist FeldvögelPluss für die Futternutzung von Samenkörnern für wildlebende Vögel. Dies umfasst die Kleinvögel genauso als auch die größeren Arten wie Rebhuhn oder Fasan.

Deshalb beinhaltet die Mischung Kleinstsamen wie Mohn, Klee oder Saflor bis hin zu Hirse- und Getreidekörnern. Um die Samenentwicklung zu gewährleisten, sollte FeldvögelPluss ab Mai (nach der Frostgefahr) in ein feinkrümeliges und rückverfestigtes Saatbett nicht zu tief angebaut werden. Die Saatstärke beträgt 25 kg/ha, was einer Packung pro Hektar entspricht. Zu Vegetationsende muss der Aufwuchs unbedingt über den Winter stehen bleiben. Dann nämlich können sich die Wildvögel bedienen – ganz egal ob von den Pflanzen direkt oder an den ausgefallenen Körnern am Boden.

Aber schon während der Vegetation nützt diese Mischung als Lebensraum für Wildtiere jeglicher Art. Durch den stufigen Aufbau und die Zusammensetzung ist während des Jahres schon Futter und Deckung gesichert. Auch Rehe und Hasen sind dankbare Gäste auf diesen Flächen, welche damit der Ablenkungsfütterung dienen können.

Als vielfältige Mischung kommen aber ebenso die Insekten nicht zu kurz. Elf der 16 enthaltenen Pflanzenarten sind insektenblütig und liefern Pollen und Nektar. Vor allem durch den Verbleib am Feld über den Winter können viele Insektenarten und Bestäuber die enthaltenen Pflanzen als Kinderstube und Winterquartier nutzen.

Somit ist FeldvögelPluss eine Bereicherung in der Anlage von Äsungs- und Blühflächen. Erhältlich ist die Mischung auf Bestellung in ihrem Lagerhaus und beim Landesproduktenhandel. Die genaue Rezeptur dieser Mischung sowie weitere Fachinformationen finden Sie im aktuellen „Fachblatt Zwischenfrüchte & Begrünung„. Für Detailfragen steht ihnen auch das Beratungstelefon unter 0664 627/42 42 zur Verfügung.

FeldvogelPluss – Schon während der Vegetation nützt diese Mischung als Lebensraum für Wildtiere jeglicher Art.