NEUE REZEPTUR bei AquaPluss früh

Die Aussaatmenge ist - wie bisher - 15 kg/ha und setzt sich nun wie folgt zusammen: 10,5 kg Alexandrinerklee, 2,25 kg Phacelia, 2,25 kg Gingellikraut

AquaPluss früh eignet sich für alle Fruchtfolgen, besonders für Frühjahrskulturen, da die Komponenten einen geringen Verholzungsgrad aufweisen. Besonders von Vorteil sind auch das gute Abfrosten und die damit verbundene Eignung vor Direktsaat und Minimalbodenbearbeitung.

Besonders Phacelia und Gingellikraut laufen auch unter trockenen Bedingungen gut auf und gewährleisten die gewünschte wasserschonende Beschattung, so dass keine zusätzliche Düngung notwendig ist.

AquaPluss früh sollte in ein feinkrümeliges, abgesetztes Saatbett angebaut werden.