AckerGrün BienentrachtPluss – das Buffet ist angerichtet…

... mit 17 insektenblütige Mischungspartner mit differierenden Blühzeiten und damit einem ausgewogenen Angebot an Pollen, zur Versorgung der Brut, und Nektar, zur Versorgung der flugfähigen Bienen.

[1490701032307143.jpg][1490701032307143.jpg][1490701032307143.jpg][1490701032307143.jpg]
© Peter Frühwirth LK OÖ
[1523892107345952.jpg][1523892107345952.jpg][1523892107345952.jpg][1523892107345952.jpg]
AckerGrün "BienentrachtPluss" © RWA
Zur Erfüllung der Greeningauflagen auf Ackerflächen „Anlage von ökologischen Vorrangflächen“ (OVF) werden Flächen die 2018 neu mit „Bienentrachtbrache“ angesät wurden mit einem Faktor von 1,5 angerechnet.
Die Anlage einer Saatgutmischung mit mindestens 4 insektenblütigen Mischungspartnern hat bis spätestens 15. Mai zu erfolgen.

AckerGrün BienentrachtPluss ist als Bienentrachtbrache bestens geeignet und bringt ein reichhaltiges Angebot an Pollen und Nektar für Bienen und andere blütenbestäubende Insekten.
Vielfalt steht auf dem Programm, wenn die kleinen Honigproduzenten das ganze Jahr hindurch unterstützt werden sollen.

AckerGrün BienentrachtPluss – 17 insektenblütige Mischungspartner mit differierenden Blühzeiten und damit einem ausgewogenen Angebot an Pollen (zur Versorgung der Brut) und Nektar (zur Versorgung der flugfähigen Bienen). Das langanhaltende und vielfältige Blühangebot verbessert das Nahrungsdefizit auf den Ackerflächen im Sommer und Herbst.
 

Gutes für den Boden:

Artenreiche Saatgutmischungen führen zu einer vielfältigen Durchwurzelung (flach, tief mit feinen oder groben Wurzeln) und fördern eine Vielzahl an Bodenlebewesen wie auch die Mobilisierung unterschiedlicher Nährstoffe.

Weitere Saatgutmischungen die für die Anlage von „Bienentrachtbrachen“ (Merkblatt Greening Stand März 2018) geeignet sind finden Sie in unserem Ackergrünfolder.