Ackergrün 2019 - Saatgutmischungen mit dem Pluss

[1554990228675314.png][1554990228675314.png][1554990228675314.png][1554990228675314.png]
© RWA

Vorteile des Zwischenfruchtanbaues

•    Schutz vor Bodenerosion
•    Fixierung von Luftstickstoff
•    Verringerung der Nährstoffverluste, z.B.: Nitratauswaschung
•    Verbesserung der Bodengesundheit und der Bodenfruchtbarkeit
•    Biologische Nematodenbekämpfung in der Zuckerrübenfruchtfolge
      oder freilebender Nematoden
•    Nutzung als Futter oder für Biogaserzeugung
•    Verschönerung des Landschaftsbildes
•    Nektarspender für Honig- und Wildbienenarten

Die einzelnen Kulturarten entwickeln sich je nach Anbauzeitpunkt und Witterung unterschiedlich. Bei abfrostend eingestuften Kulturarten ist es möglich, dass bei nicht genügender Entwicklung im Herbst und bei zu wenig Frost im Winter die Pflanzen nicht abfrosten. Pflanzen die als überjährig und winterhart bezeichnet werden können je nach Witterungsverlauf abfrosten.

Bei AckerGrün-Saatgutmischungen sind Änderungen der Rezepturen vorbehalten.

Detaillierte Informationen zu den Biodiversitäts-, Begrünungs- und Untersaatmischungen sowie zu Erosionsschutz für Wein- und Obstgärten und Zwischenfrucht-Einzelkomponenten erhalten Sie im AckerGrün Folder.

AckerGrün Saatgutmischungen 2019

Art Mischung Aussaatstärke
Begrünungsmischung BodenPluss 25 kg/ha
Begrünungsmischung FruchtfolgePluss 25 kg/ha
Begrünungsmischung BodenlockerungsPluss 20 kg/ha
Begrünungsmischung RübenPluss 15 kg/ha
Begrünungsmischung AquaPluss früh 15 kg/ha
Begrünungsmischung ÖpulPluss 20 kg/ha
Begrünungsmischung SpeedPluss 20 kg/ha
Begrünungsmischung Leguminosengemenge früh 100-120 kg/ha
Begrünungsmischung Leguminosengemenge spät 100-120 kg/ha
Erosionsschutz Wein/Obstgarten WeingartenPluss ganzflächig: 30 kg/ha,
jede 2. Reihe: 12-15 kg/ha
Erosionsschutz Wein/Obstgarten Weingarten I 30-50 kg/ha
Erosionsschutz Wein/Obstgarten Weingarten II 30-50 kg/ha
Untersaatmischung UntersaatPluss Untersaat: 10 kg/ha,
Reinsaat: 20kg/ha
Landsberger Gemenge Wiesengrün ST1 Futternützung: 60-80 kg/ha,
Grünbrache: 30-40 kg/ha
Biodiversitätsmischung BlütenPluss 20 kg/ha
Biodiversitätsmischung BienentrachtPluss 30 kg/ha
Die detaillierten Rezepturen der Mischungen entnehmen Sie bitte dem AckerGrün-Folder unter den Tabellen.

Folgende Begrünungsvarianten samt deren spezifische Auflagen stehen laut ÖPUL 2015 zur Auswahl. GREENING-fähig sind die Varianten 1-5.

[1554991729044670.png][1554991729044670.png][1554991729044670.png][1554991729044670.png]
© RWA
Irrtümer, Satz und Druckfehler vorbehalten. Verwendete Fotos sind teilweise Symbolfotos. Bitte um Verständnis, dass nicht immer alle beworbenen Produkte in allen Verkaufsstellen sofort vorrätig sein können. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die auf Verlangen unentgeltlich übermittelt werden können. Für nähere Informationen zu den Produkten wenden Sie sich bitte an Ihr nächstgelegenes Lagerhaus.