Sortentipps für Bio-Wintergetreide 2020

Das Angebot an Bio-Sorten ist – aufgrund der stark gestiegenen Bio-Flächen – sehr groß. Die Saat gibt auf Basis ihrer Praxisversuchsergebnisse ein paar Empfehlungen, welche Sorten wo am besten geeignet sind.

NICHT ALLE SORTEN, die in der konventionellen Wirtschaftsweise zur Anwendung kommen, eignen sich auch für den Bio-Anbau. Gute Unkrautunterdrückung, hohe Krankheitstoleranz aber auch eine weitgliedrige Fruchtfolge sind Eckpunkte für eine erfolgreiche Produktion. Sorten von Die Saat werden laufend auf alle wichtigen Eigenschaften wie Ertrags- und Qualitätsstabilität sowie Krankheitstoleranz geprüft. Mehrere Praxisversuche in allen Anbaulagen bringen zudem sehr wertvolle und praxisnahe Inputs.

Winterweizen:
Gezielt für den Bio-Landbau gezüchtet wurde die Sorte EDELMANN (BQ 7). Diese Sorte vereint alle in der biologischen Wirtschaftsweise wichtigen Parameter, wie längeren Wuchs, flache Blatthaltung für gute Unkrautunterdrückung sowie gute Ähren- und Blattgesundheit.
Für schwächere und trockene Standorte ist die Sorte EHOGOLD (BQ 8) geeignet. EHOGOLD ist ein Kompensationstyp und kann seine stabilen Erträge über gute Bestockung, aber auch über ein hohes Einzelährengewicht erreichen. Auf sehr gut wasser- und nährstoffversorgten Böden bringt die spätreife Sorte BERNSTEIN (BQ 8) beste Erträge bei hohem Proteingehalt. Um dem Weizensteinbrand die Stirn zu bieten, empfehlen die Experten von Die Saat die sehr
gut tolerante Sorte TILLIKO (BQ 7). Auch der Mahlweizen SPONTAN (BQ 5) brachte in den letzten Jahren gute Ergebnisse.

Wintergerste:
Eine echte Sorteninnovation ist die neue mehrzeilige Sorte PARADIES. Diese BYDV-tolerante Sorte erlaubt sowohl einen frühen Anbau, als auch einen Anbau in Lagen mit hohem Blattlaus-/Virusbefall. Erträge auf hohem Niveau zeigen auch unsere bewährten zweizeiligen Sorten SANDRA und SU VIRENI sowie die neue Sorte ERNESTA. Als Braugerste steht die Sorte KWS DONAU zur Verfügung.

Wintertriticale:
Auch neu im Programm, mit sehr guter Auswuchsfestigkeit, sehr guter Gesundheit und hohen Erträgen, ist die Sorte BREHAT.

Winterroggen:
Mit dem sehr gut Mutterkorn-toleranten Populationsroggen ELIAS sind Sie bestens beraten.

Dinkel:
Neben dem SLK-förderfähigen OSTRO steht der aus traditionellen Dinkelsorten neu gezüchtete Dinkel Comburger für den Herbstanbau bereit. COMBURGER ist gut in der Standfestigkeit und tolerant gegenüber Gelbrost.

Winterleguminosen:
Die Saat bietet mit der Winterackerbohne GL ARABELLA und der Winterkörnererbse FLOKON 2 weitere Kulturarten an, welche die Winterfeuchtigkeit besser ausnützen. Die Winterkörnererbse lässt sich auch sehr gut im Gemenge mit Getreide anbauen.

Thomas Unger, BSc, DIE SAAT Bio-Fachberater